VERMITTLUNG – WORKSHOPS – LECTURE

Schreib- und Redkationswerkstatt
Werkstattarbeit mit praktischer Übung

Für das REIZEND! Stadtmagazin suchen wir junge Leute zwischen 15 und 18 Jahren, die gerne redaktionell mitarbeiten möchten. Dazu bieten wir die Möglichkeit für diesen Workshop.

Inhalte
>> Formale Kriterien für das REIZEND! Stadtmagazin
>> Recherchetechniken
>> Journalistische Arbeitstechniken und Gestaltungsarten
>> Textgattungen: Reportage, Feature, Interview, Kommentar, Rezension
>> Sage & Schreibe / Textgestaltung
>> Grundprinzipien für publizistische Arbeit

Termine ab 16.01.2013, jeweils Mittwoch oder Donnerstag
Dauer 4 Stunden. Keine Kosten.
Max. 5 Teilnehmer_innen / >> Anmeldung!

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Improtheater – Workshop
Die Workshopteilnehmer_innen probieren sich in unterschiedlichen Szenen und lösen Herausforderungen des Alltags spielerisch und im Idealfall aus dem Bauch, ohne diese Situationen zu zerdenken.

Angesprochen sind Personen & Gruppen, die Lust an der Interaktion mit ihrer Umgebung und am Spiel haben. Der Workshop regt an zu einem spontanen Umgang mit der sozialen Umgebung und fördert die Konzentration.

„Jeder kann schauspielen. Jeder kann improvisieren. Jeder, der den Wunsch verspürt, kann Theater spielen und lernen, „bühnenreif“ zu werden.“ (Viola Spolin, Theaterpädagogin)

Gestaltung Johannes Minichmair. Schauspieler.

Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft Univ. Wien und am Lee Strasberg Theatre and Film Institute New York.

Ab 22. Jänner in der Dienstagnacht auf ORF1 - zu sehen in der 2. Staffel der Comedy-Serie SCHLAWINER (Regie: Paul Harather).

(Foto: Elke Oberleitner)


Termine im Jänner: 14./21./28.01.2013 / 18:30 – 20:30 Uhr
Unkostenbeitrag € 25,- / pro Person (3 Termine)
Max. 10 Teilnehmer_innen / >> Anmeldung!

Individuelle Termine für Gruppen, Schulklassen und außerschulische Bildungseinrichtungen nach Vereinbarung.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Miss Handelt! – public video project
Workshop – Train the trainer_in

Der zweitägige Workshop wendet sich vorrangig an Menschen, die in der Gewaltprävention tätig sind: Sozialarbeiter_innen, Jugenbetreuer_innen, Trainer_innen der Erwachsenenbildung, Pädagog_innen aus schulischen und außerschulischen Bildungskontexten.

Diskussion und praktische Übung
Ziel ist die Steigerung der Vermittlungskompetenz in medienpädagogischer Hinsicht und die praktische Anwendung von Miss Handelt Buch und DVD im schulischen und außerschulischen Kontext.

Termine nach Vereinbarung.
Dauer 2 Seminartage / jeweils 09:00 – 18:00 Uhr
Unkostenbeitrag € 50,- / pro Person
Alle Teilnehmer_innen erhalten ein MISS HANDELT Buch inkl. DVD.

Miss Handelt ist ein österreichweites Präventionsprojekt von und für junge Erwachsene zum Thema geschlechtsspezifische Gewalt. In der ersten Phase haben junge angehende Filmschaffende aus ganz Österreich unter der Anleitung von Elisabeth Scharang, Regisseurin und Drehbuchautorin, und Robert Buchschwenter, Filmwissenschafter, Drehbücher entwickelt und anschließend Videoclips produziert. Das Ergebnis: 12 Videobeiträge, die Formen von geschlechtsspezifischer Gewalt aus unterschiedlichen Perspektiven ansprechen.

Begleitend zu den Beiträgen ist ein Buch entstanden, in dem die Aussagen der Videoclips von Daniela Almer, AÖF, und Gerhard Meschnigg, White Ribbon Österreich, diskutiert werden. Romeo Bissuti, klinischer Psychologe und Leiter der Männerberatung Wien, hat speziell für den schulischen und außerschulischen Bildungsbereich Arbeitsblätter gestaltet.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .